MAX!mize - das Inkubationsprogramm für Max-Planck-Wissenschaftler*innen

MAX!mize ist das offizielle Start-up-Inkubationsprogramm der Max-Planck-Gesellschaft. Das Programm wird von der Max-Planck-Innovation organisiert und unterstützt Wissenschaftler*innen, die sich unternehmerisch betätigen möchten. Diese erhalten individuelle Unterstützung bei ihrer Gründungsidee und wenden neue Fähigkeiten an, um tragfähige Geschäftsmodelle zu entwickeln. Hinter MAX!mize steht die Überzeugung, dass Unternehmertum der beste Weg ist, um die Wirkung der Wissenschaft zu maximieren.

Wie kann ich an dem Programm teilnehmen und was erwartet mich?

Nachdem Sie sich über unsere Website beworben haben, beginnt jeder "Batch" des Programms mit einem dreitägigen Bootcamp. Dort wird Ihre Gründungsidee einem ersten "Stresstest" unterzogen.

Nach erfolgreichem Abschluss des Bootcamps zeigen Sie, dass Sie ein relevantes Marktbedürfnis adressieren. Sie definieren einen Technologie- und Produktplan und versammeln ein überzeugendes Team um sich mit dem sie gemeinsam die Idee auf den Markt bringen. Phase 1 endet mit einer Jury-Session nach max. sechs Monaten, vor der Sie Ihr Projekt und Ihren Aktionsplan für das "Company Building" in Phase 2 vorstellen.

In der MAX!mize Phase 2 erhalten Sie spezifische Know-how-Unterstützung und bedarfsgerechte Förderung für einen Zeitraum von 18 bis 30 Monaten, je nach den individuellen Herausforderungen Ihrer Gründungsidee. In beiden Phasen haben Sie regelmäßige Check-in-Veranstaltungen, um an Ihrer Gründungsidee zu arbeiten und diese mit Kolleg*innen und Gründungsexpert*innen zu diskutieren.

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung

Notwendig für eine Teilnahme an MAX!mize ist ein Team von mindestens zwei Personen. Das erweiterte Team kann auch aus Max-Planck-externen Teammitgliedern bestehen oder durch diese ergänzt werden. Bitte berücksichtigen Sie jedoch, dass nur die Max-Planck-zugehörigen Teammitglieder Fördermittel erhalten können.

Nach der Online-Registrierung werden Bewerber*innen zum MAX!mize Bootcamp eingeladen. Nach Erhalt einer positiven Juryentscheidung beim Bootcamp starten die ausgewählten Teams mit Phase 1 des Programms. Alle Programmveranstaltungen werden in englischer Sprache durchgeführt.

MAX!mize richtet sich an Wissenschaftler*innen der Max-Planck-Gesellschaft und ist wissenschafts- und technologieunabhängig.

Die Mission von MAX!mize

Als Forschende haben Sie Ihre Laufbahn mit dem Ziel begonnen, die Grenzen des Wissens zu erweitern und mit Ihrer Forschung etwas zu bewirken. Bei MAX!mize können Sie genau diese Mission verfolgen, allerdings in der Rolle einer Gründerin oder eines Gründers. Die Forschung zeigt, dass wissenschaftsbasierte Start-ups mehr Innovationen auf den Markt bringen und mehr Arbeitsplätze schaffen. Unser Ziel ist es daher, das perfekte Umfeld für wissenschaftsbasiertes Unternehmertum zu schaffen. Ein Umfeld in dem potenzielle Gründer in einer sicheren und zugleich herausfordernden Atmosphäre lernen und wachsen können. Unsere wichtigsten Zutaten: Gründungs-Know-how, Netzwerk und finanzielle Unterstützung, damit Sie sich auf Ihre Gründungsidee konzentrieren können.

Kontaktperson

Leiter Start-up Inkubationsprogramm

Dr. Philipp Topic

Magister Wirtschaftswissenschaften

Telefon: 089 / 29 09 19-50
E-Mail:
topic@max-planck-innovation.de