Expertise Meets Innovation (EMI)

Ziel dieser Maßnahme ist es, eine fundierte Beratung bei der Entwicklung tragfähiger Geschäftsmodelle zu leisten. Insbesondere die Vorbereitung der Gründung, die Entwicklung des Produkts sowie die Ausarbeitung eines Lizenzierungsmodells können so nach professionellen und industrieüblichen Kriterien geplant und realisiert werden - nach professionellen und industrieüblichen Kriterien. Hierzu können wir Ihr Team mit folgenden Spezialisten zeitweilig verstärken:

  • Industrie-Experten/Expertinnen
  • Interim Manager/Managerinnen


Der Einsatz eines Industrie-Experten/Expertin vermittelt den Wissenschaftler/innen industrie- und marktspezifisches Know-how in Gründungs-, Lizenz- und Patentprojekten durch:

  • Industriespezifische Entwicklungsexpertise
  • Industriespezifische Markt- und Branchenkenntnis
  • Analyse von Wettbewerbssituation, Marktpotential, Vertriebskanäle, etc.
  • Industriekontakte und –kooperationen
  • Beratung zu Qualitätsstandards sowie rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen

Der Einsatz ist auf ein konkretes Aufgabenfeld spezifiziert. Die Einsatzdauer liegt typischerweise bei 3-5 Tagen. Die ausgewählten Industrie-Experten und-Expertinnen sind branchenspezifische Freiberufler/innen oder in relevanten Positionen in der Industrie beschäftigt. Sie arbeiten auf Honorarbasis und werden den Gründungsvorhaben bzw. Lizenzprojekten direkt von Max-Planck-Innovation zur Verfügung gestellt.

Die positive Resonanz bekräftigt wie hilfreich und erfolgreich der Einsatz eines EMI-Industrie-Experten ist:

 

Das Gespräch hat uns sehr weitergeholfen. Wir werden gern auch weiterhin solche Diskussionen nutzen, um Unklarheiten manchmal erst zu erkennen und zu lösen.

Sehr wertvolle Hinweise, die uns auch unsere Strategie überdenken lassen.

Der Workshop war extrem hilfreich und wertvoll.

Wir sehen auch in Zukunft Bedarf an und Nutzen von ähnlichen Diskussionen, um Gründung und Markteintritt optimal vorbereiten bzw. auch weiter auf den Markt und -änderungen eingehen zu können.

Interim Manager/innen können mit ihrer Beratung und Unterstützung maßgeblich zur Erlangung der Gründungs- und Finanzierungsreife sowie zu einem schnelleren Projektfortschritt beitragen. Ein/e Interim Manager/in kommt in der Vorgründungsphase zum Einsatz, um die Gründung aktiv vorzubereiten. Er oder Sie steht den Gründerinnen und Gründern dabei über einen mehrwöchigen bis hin zu mehrmonatigem Zeitraum zur Verfügung.

Durch den Einsatz des Interim Managers und der Interim Managerin eröffnet sich im Einzelfall auch die Möglichkeit des „Gründen ohne Gründer/in“. So können vielversprechende Gründungsvorhaben auch ohne die vollumfängliche Begleitung des „wissenschaftlichen Gründers/Gründerin zur Gründung und zum Erfolg geführt werden

Unsere eigene Experten-Datenbank sowie unser umfangreiches Industrie-Netzwerks helfen uns dabei, Gründer-Teams mit hochtechnologischen Projekten adäquate personelle Unterstützung zu bieten.