Veranstaltungen und Termine

Innovation Days: Neueste Technologien der außeruniversitären Forschung

Am 09. und 10. Dezember 2013 stellen die Max-Planck-Gesellschaft (MPG), die Helmholtz Gemeinschaft, die Fraunhofer Gesellschaft sowie die Leibniz Gemeinschaft ausgewählte Technologien aus den Bereichen Life Sciences sowie Informations- und Kommunikationstechnologie in Berlin vor. Die MPG präsentiert mehrere Technologien, darunter eine neue Methode zur Wirksamkeitsvorhersage von Medikamenten und ein neues Motion Capture Verfahren zur Übertragung menschlicher Bewegungen auf 3D-Modelle.

Bild: Die Innovation Days 2013 finden im dbb forum in der Friedrichstraße in Berlin statt

Auf den Innovation Days werden insgesamt 40 Technologien und Spin-off Unternehmen vorgestellt, die ein großes wirtschaftliches Potential besitzen. Die MPG stellt u.a. eine Technologie aus dem Feld der personalisierten Medizin der Alacris Theranostics GmbH vor, mit deren Hilfe die Wirkung von bestimmten Medikamententherapien für Krebspatienten vorhergesagt werden kann. Die Technologie dieser Ausgründung aus dem Max-Planck-Institut (MPI) für molekulare Genetik basiert auf Transkriptom- und Genom-Informationen sowie Daten von Mutations- und Medikamentendatenbanken. Besonders vielversprechend ist die Anwendung dieser Technologie bei Medikamenten, die in einer klinischen Studie gescheitert sind, weil ein hoher Prozentsatz der Patienten nicht auf das Medikament anspricht (und nicht weil intolerierbare Nebenwirkungen vorliegen). Mit Hilfe der Technologie können so diejenigen Patienten im Vorfeld identifiziert werden, die auf die jeweilige Therapie ansprechen.

Ein neues Motion Capture Verfahren, das am MPI für Informatik entwickelt wurde überträgt Bewegungsabläufe von Menschen, die mit herkömmlichen Kameras aufgenommen werden, in 3D-Modelle auf einem Computer. Das besondere dabei ist, dass hierfür keine Marker am Körper angebracht werden müssen. Das Verfahren funktioniert auch bei mehreren aufzunehmenden Personen und teilweiser Verdeckung der Gliedmaßen. Die Technologie kann so u.a. in der Filmindustrie oder auch in den Sportwissenschaften zum Studium von Bewegungsabläufen verwendet werden.

Teil der Veranstaltung ist auch die Verleihung des Karl Heinz Beckurts-Preises, mit dem herausragende wissenschaftliche und technische Leistungen gewürdigt werden, von denen erkennbare Impulse für industrielle Innovationen in Deutschland ausgehen. Zahlreiche Experten aus der Wirtschaft sowie Forscher und Transferexperten aus den vier außeruniversitären Forschungseinrichtungen haben auf den Innovation Days die Gelegenheit zum Austausch über spannende Technologien und Spin-offs sowie über den Transfer viel versprechender Forschungsergebnisse in Produkte und Dienstleistungen. Die Technologien werden im Rahmen von Präsentationen und Workshops vorgestellt. Darüber hinaus können im Vorfeld über die Online-Partnering-Plattform Meetings in bereitgestellten Partnering-Boxen organisiert werden. Die Veranstaltung wird u.a. von Bayer, Siemens, Bosch, Sanofi und Zeiss unterstützt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.helmholtz.de/Innovation Days

Zurück zur Übersichtsseite