Verträge/Recht & Finanzen

 

Bereich Verträge/Recht

ist für die Gestaltung, Prüfung und Verhandlung von Verträgen im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes (v. a. Patentlizenz-, Know-how-, Softwareverträge) sowie die juristische Beratung und Gestaltung im Bereich Unternehmensgründungen aus der Max-Planck-Gesellschaft (v. a. Private Equity/Gesellschaftsrecht) verantwortlich.
Florian Beilhack absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und legte im Juli 1995 sein 1. Staatsexamen ab. Während der anschließenden 2-jährigen Referendarzeit verbrachte er ein dreimonatiges Praktikum bei der Vertretung Bayerns bei der Europäischen Gemeinschaft in Brüssel. Schließlich legte er im November 1997 sein 2. Staatsexamen ab. Schwerpunkte seiner juristischen Ausbildung waren Europarecht, Internationales Privatrecht und Völkerrecht. Florian Beilhack ist seit Juli 1998 bei Max-Planck-Innovation beschäftigt.

ist im Bereich Verträge und Recht tätig. Er ist hier für die Gestaltung, Prüfung und Verhandlung von Verträgen auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes sowie für die juristische Beratung und Gestaltung im Bereich Unternehmensgründungen aus der Max-Planck-Gesellschaft verantwortlich. Karsten Bräuker studierte Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität in Bochum und an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. In 1995 erwarb er seinen Master of Law an der University of Edinburgh. Nach seinem 2. juristischen Staatsexamen im Jahr 1997 war er für JP Morgan Asset Management in Luxemburg tätig. Seit 2001 hat er verschiedene Unternehmen mitgegründet und war zusätzlich von 2005 bis 2016 Partner in der Anwaltssozietät Stephan & Bräuker Associates. Er ist seit Juli 2019 im Team der Max-Planck-Innovation.

ist für die Gestaltung, Prüfung und Verhandlung von Verträgen auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes, die juristische Beratung und Gestaltung im Bereich Unternehmensgründungen sowie die juristische Beratung im Rahmen von Kooperationen zwischen der Max-Planck-Gesellschaft und Wirtschaftsunternehmen verantwortlich.
Rolf Herrlinger studierte Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Während seiner Referendarzeit sowie im Anschluss an sein zweites juristisches Staatsexamen im Herbst 2002 arbeitete Rolf Herrlinger u.a. für Rechts- und Patentanwaltskanzleien in Sydney und Tampa/Florida. Vor seinem Eintritt bei Max-Planck-Innovation war Rolf Herrlinger in der Rechtsabteilung der KWS SAAT AG tätig. Rolf Herrlinger ist seit August 2005 Mitarbeiter von Max-Planck-Innovation.

ist seit Dezember 2015 im Bereich Verträge und Recht tätig. Er ist hier für die Gestaltung, Prüfung und Verhandlung von Verträgen auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes sowie für die juristische Beratung und Gestaltung im Bereich Unternehmensgründungen aus der Max-Planck-Gesellschaft verantwortlich. Benjamin Raves studierte Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg. Sein Referendariat absolvierte er in Berlin, mit einer Station u.a. im Deutschen Wirtschaftsbüro Taipei (Taiwan). Nach seinem zweiten Staatsexamen arbeitete Benjamin Raves mehrere Jahre als Rechtsanwalt in einer renommierten Anwaltskanzlei in Frankfurt sowie als Legal Counsel in der Rechtsabteilung zweier Medienunternehmen in München.

Bereich Finanzen

ist für den Finanzbereich sowie die Vertragsüberwachung verantwortlich.
Maria Pasecky war nach Abschluss eines berufsbegleitenden Betriebswirtschaftsstudiums der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie an der TU München zunächst Assistentin der Geschäftsführung von Max-Planck-Innovation. Zum Januar 1998 übernahm sie die eigenverantwortliche Führung des Finanzbereichs. Maria Pasecky ist seit Januar 1979 Mitarbeiterin der Max-Planck-Innovation.

Die Max-Planck-Gesellschaft steht für exzellente Grundlagenforschung

Max-Planck-Gesellschaft

Download


Leitlinien Wissens- und Technologietransfer
Erfinderleitfaden

Unsere Erfolgsbilanz

Zahlen und Fakten